Das Weihnachtsgeschäft


Der zweite Advent ist inzwischen schon ins Land gezogen und viele Lichterketten schmücken die Landschaft in der ganzen Welt. Grund genug für mich, das Weihnachtsgeschäft einmal von einer anderen Seite – der wirtschaftlichen – zu beleuchten.

 

Weihnachten in der Schweiz

Traditionell gehört eine Weihnachtstanne in die Stube der Schweizer. Markterhebungen gehen von einem Absatz von knapp 1 Million Exemplaren aus. Obwohl wir in der Schweiz theoretisch genügend Fläche und Bäume hätten, kommen 70% aus dem Ausland. Am weitesten verbreitet ist dabei die dänische Tanne. In Dänemark hat das Geschäft mit den Bäumen Tradition. Rund 4000 Produzenten lassen momentan über 175 Mio Tannen wachsen.

 

Weihnachten in Deutschland und Europa

Statistiken aus Deutschland zeigen, dass der Anteil des Weihnachtsgeschäftes am jährlichen Gesamtumsatz satte 18% ausmacht. Ein dickes Plus, wenn man mathematisch dem Dezember, wie jedem anderen Monat,  8.5% Anteil zuschreiben würde. Bei Spielwaren wird sogar ein Viertel (25%) des Jahresumsatzes in dieser Zeit erwirtschaftet. In Deutschland werden im Weihnachtsgeschäft rund 70 Milliarden Euro umgesetzt. Durchschnittlich gibt jeder Haushalt in der Weihnachtszeit 460 Euro aus, wovon 220 Euro für Geschenke zu Buche schlagen. Am Meisten in ganz Europa geben dabei die Briten aus, gefolgt von Luxemburg und der Schweiz auf dem dritten Rang. Die Deutschen sind aber die absoluten Leader, was Weihnachtsmärkte anbelangt. Alle Märkte zusammen haben 2014 einen Umsatz von 3.0 Milliarden Euro gemacht. Das zweitplatzierte Frankreich kommt dabei gerade einmal auf 830 Millionen Euro. Eine weitere eindrückliche Zahl zeigt sich bei den Baumschmuckimporten. Sage und schreibe 11’700 Tonnen Schmuck wurden vorwiegend aus China importiert.

 

Christmas in den USA – auch Holiday Season genannt

In den USA ist traditionsgemäss alles noch ein bisschen grösser. Ein Amerikaner gibt im Durchschnitt in dieser Zeit 767 USD aus. Und 73% davon sind direkt für Geschenke eingesetzt. Total werden 830 Milliarden USD alleine in dieser Zeit umgesetzt. Traditionell beginnt die Saison mit dem Black Friday (nach Thanksgiving) mit einer Rabattschlacht der Einzelhändler. Und eine weitere eindrückliche Zahl kommt noch von WhatsApp. Am letzten Weihnachtstag wurde der Rekord an Anzahl versendeter Nachrichten geknackt. Sage und schreibe 64 Milliarden an einem einzigen Tag.

Weitere interessante Statistiken zum amerikanischen Weihnachtsgeschäft findet ihr hier.

 

In diesem Sinne wünsche ich Euch und Euren Lieben eine besinnliche und gemütliche Weihnachtszeit. Geniesst die Zeit zusammen und schlagt zu beim Weihnachtsbraten.

Weihnachtsbaum

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.